Bist du Inluencer oder Coach?

Heute möchte ich dir kurz die beiden aus meiner Sicht am meisten vertretenen Möglichkeiten eines erfolgreichen Profils auf Ingram erklären.
Menschen, die aus ihrem Alltag posten, die ihren Lifestyle teilen und andere damit inspirieren, sind meistens als Influencer anzusehen. Ihr Leben ist Vorgabe für andere. Sie posten regelmäßig, was sie essen, was sie für Klamotten tragen, wohin sie reisen und so weiter.
Ich denke, du kennst selbst einige dieser Accounts, die durch mega schöne Fotos glänzen und bei denen man immer ein wenig denkt, man sei in Hollywood.
Die andere Gruppe sind Menschen, die selbst aktiv etwas anbieten, also eher im Bereich der Dienstleistung anzutreffen sind. Sie beraten andere, wollen helfen und versuchen sich deshalb in den Sozialen Netzwerken als Experte in einem bestimmten Themengebiet zu zeigen.
Der Übergang hierbei ist eigentlich nicht fließend, wie viele es meinen. Ich denke, dass die Intension eine ganz entscheidende Rolle spielt.
Du solltest also wissen, ob du ein konkretes Thema hast, bei dem DU andere unterstützen möchtest oder ob du allgemein dein Leben als Vorlage nehmen möchtest und deinen Alltag mit anderen teilst.
Die Monetarisierung ist in beiden Fällen möglich, allerdings ist es mittlerweile einfach schwer, sich bei all den Angeboten und Profilen wirklich durchzusetzen. Hierbei werden wir bald auch über das Thema Positionierung sprechen, denn das ist meiner Meinung nach als Coach unabdingbar!
Als was siehst du dich; als Coach oder als Influencer? Lass uns gern darüber sprechen, während wir Fotos für deinen Account machen, denn gerade wenn du über deine Leidenschaft sprichst, wird dir zumeist viel klarer als was du gesehen werden möchtest und ganz nebenbei entstehen natürliche und unverfälschte Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.